Startseite

On The Moon Again 2023


Im Juli 1969 verfolgten 600 Millionen Menschen auf allen Kontinenten den ersten Schritt eines Menschen auf dem Mond vor einem Radio oder einem Fernseher. Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums wurde die Aktion „ On the Moon Again“ im Jahr 2019 von französischen WissenschafterInnen ins Leben gerufen und wegen des großen Erfolgs dieser Idee bisher jedes Jahr (außer 2020 wg. Corona-Pandemie) erneut durchgeführt.


Die Idee hinter „On the Moon Again“ ist, dass alle, die ein Teleskop zur Verfügung haben, auf die Straße gehen, um auch anderen Interessierten den Mond zu zeigen und die Begeisterung zu teilen. Diese gemeinschaftliche Erfahrung führt Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe zusammen und macht jeden zu einem Teil einer großen, internationalen Gemeinschaft aus aktuell 60 Ländern und fast 600 Beobachtungsorten, an denen parallel der Mond in den Fokus rückt.


Man beobachtet gemeinsam den Mond und tauscht Wissen, Erfahrungen und Geschichten über den Mond und andere astronomische Aspekte aus – eine erfüllende Möglichkeit, sich mit anderen Menschen, der Natur und den Weiten des Weltraums zu verbinden.


Das Team ist bereit…        Foto: Steve Weber

Auch wir als Team von Kosmos-OS haben in diesem Jahr – wie in jedem Jahr seit dem Start der Aktion – wieder mitgemacht – übrigens als einziger Standort in ganz Deutschland. Im sog. Nettepark haben wir am Freitag-, Samstag- und Sonntagabend (23., 24. u. 25.06.2023) zwei Teleskope und ein großes Astrofernglas aufgebaut. Der Nettepark ist ein Industriegebiet mit seinem „grünen Finger“, der als Naherholungsgebiet genutzt wird. So kamen viele Erholungsuchende und auch die lokale Presse vorbei.

Die meisten von ihnen nahmen gerne unser Angebot an, sich einmal den Mond mit einem Teleskop live anzuschauen. Die Begeisterung und die Überraschung war bei jedem zu spüren, dass es nicht viel bedurfte, um all die Details auf seiner Oberfläche zu erleben. Unsere Besucher waren überrascht, dass man schon viel erkennen konnte, obwohl die Sonne noch nicht untergegangen war. Mit zunehmender Dunkelheit nahmen der Detailreichtum und die Begeisterung weiter zu. Dann kam noch Venus dazu, die im Teleskop ebenfalls eine Phase wie der Mond zeigte – durchaus überraschend für unsere Besucher.


In jeder Nacht, wenn wir erst nach Mitternacht unsere Ausrüstung eingepackt hatten, fuhren wir mit dem guten Gefühl heim, dass es für die Besucher und auch für uns ein lohnender Abend war – ein Abend, an dem der Mond und das Universum im Mittelpunkt standen und an dem wenigstens für ein paar Stunden der Alltag in den Hintergrund rückte; wie im Film (s.u.) gesagt wird: „There is something special about it…something unifying… we should look up more often!“


Einige Eindrücke aus den drei Abenden:


Auch mit Sonne ist der Mond schon zu sehen – Teleskop und Mondkarte helfen


Die Nacht beginnt


Mond, Venus, unsere Besucher und wir


Der Mond kann auch romantisch sein


Film zum Start der „On The Moon Again“ Aktion 2019


Image Film zu „On The Moon Again“