Startseite

Zu Gast auf dem Herzberger Teleskoptreffen, HTT 2023

Das Wochenende versprach gutes Astrowetter und so packte ich meine sieben Sachen und fuhr kurzentschlossen von Osnabrück nach Jeßnigk ins südliche Brandenburg. Es sollte mein erster Besuch auf dem Herzberger Teleskoptreffen (HTT) werden.

Nach kurzem Suchen fand ich die Einfahrt zum HTT und meldete mich für drei Tage an. Am Eingang hatten sich einige Astrohändler aufgestellt. Im Hintergrund ist die ELSTERLAND-STERNWARTE zu sehen.

Gleich rechts neben der Sternwarte befinden sich Grill, Bar und überdachte Sitzgelegenheiten. In dem festen Gebäude rechts wird ein Raum für die Fachvorträge genutzt. Auch sanitäre Einrichtungen finden sich in diesem Gebäude. Ein zusätzlicher Toilettenwagen ist auch noch da. Insgesamt sehr gut organisiert, finde ich.

Der Platz war gut gefüllt.

Ich hatte mich verabredet und wurde von einer Bekannten bei den Görlitzer Sternfreunden freundlich aufgenommen.

Camping wie in den guten alten Zeiten (Aua, mein Rücken!) Das kleine Gepäck war schnell aufgebaut.

Auf dem Platz gab es ein paar bekannte Gesichter, die ich bereits auf dem WHAT getroffen hatte. Stefan aus Gifhorn war mit seinem 20″-Bino wieder ein beliebter Treffpunkt (Danke für den Käsekuchen ;-)). In der Nacht musste man nur der langen Schlange folgen um ihn zu finden.

Tagsüber war die Sonnenbeobachtung eines Sternfreundes ein Publikumsmagnet. Hier war die Sonne in unterschiedlichen Wellenlängen zu sehen. Zusätzlich konnte das Sonnenspektrum hochaufgelöst unter fachlich kompeteter Anleitung betrachtet werden.

Kurrios waren auch so einige Eigenkreationen. Besonders faszinierend war ein Bino mit „rot-grün-Optik“ :-).

Es war ein kurzweiliges Wochenende. Hier passte alles zusammen! Im nächsten Jahr werde ich bestimmt das zweite Mal auf dem HTT mein Zelt aufstellen.

Zum Abschluss noch eine Platzrunde aus der letzten Nacht.